yx

Wertkarten für das jeweilige Urlaubsland besorgen

Ein Urlaub kostet eine Menge Geld. Zu mindestens für die typischen Reisenden, die jedes Souvenir kaufen und jede Köstlichkeit des Landes probieren möchten. Kaum jemand möchte im Urlaub auf das leckere Essen verzichten. Da ist natürlich nicht verwunderlich, dass so manch einer mit einem leeren Portmonnaie nach Hause fährt. Es gibt aber dennoch Dinge imUrlaub, die man einsparen kann. Teuer ist vor allem das Telefonieren und das SMS schreiben. Hier sollte man sich auf jeden Fall einschränken.

Einige Touristen telefonieren gar nicht nach Hause, sondern, sie rufen sich gegenseitig im Urlaubsland an. Zum Beispiel Freunde, die in verschiedenen Hotels wohnen oder unterschiedliche Aktivitäten unternehmen. Solche Anrufe können über das Heimatnetz auch ganz schön teuer werden. Hier eine Minute und da eine Minute, schon bezahlt man 100 Euro mehr. Das kann man sich alles mit einer Wertkarte ersparen. Vor Ort gibt es in der Regel immer Wertkarten, die man sich kaufen kann. Es sei denn, man befindet sich im tiefsten Dschungel. Dort wird man aber generell keinen Handyempfang haben.

In einigen Ländern, so auch in den USA benötigt man für eine Wertkarten Aktivierung, einen Reisepass mit. Es werden alle Telefonnummern gespeichert, um im Notfall den Anrufer zurück verfolgen zu können. Keinesfalls darf man als Urlauber die SIM-Karte in den Müll werfen. Wenn diese, von jemanden gefunden und für illegale Zwecke verwendet wird, ist man dran. Das kann man vermeiden, in dem man die Karte mit nachhause nimmt und erst dann entsorgt.

Noch besser ist, man meldet sich wieder ab. Dann sollte gar nichts mehr passieren. In der Realisation zu den Roamingtarifen sind Wertkartentarife wirklich günstig. Besonders, wenn die Freunde das gleiche Netz haben. Manchmal telefoniert man sogar gratis untereinander. Das zahlt sich also wirklich aus. Immer nach einer Wertkarte ausschaut halten, anstatt im eigenen Netz telefonieren. So bleibt einem auf jeden Fall mehr Geld über.