yx

UMTS Simkarten

Damit ein Handy das UMTS-Netz nutzen kann, muss es mit einer so genannten UMTS fähigen Simkarte ausgestattet sein. Erst UMTS fähige Simkarten ermöglichen den Zugang ins UMTS-Netz. UMTS ist die Abkürzung für Universal Mobile Telecommunication System. UMTS fähige Simkarten ermöglichen dem Handynutzer eine Vielzahl von Vorteilen, die Handys mit herkömmlichen Simkarten nicht bieten können. Zum Beispiel hat man mit einem UMTS fähigen Handy die Möglichkeit sehr viel schneller mobil im Internet zu surfen. Natürlich war diese Dienstleistung auch mit herkömmlichen Handys und herkömmlichen Simkarten möglich. Allerdings war der zeitliche Aufwand dafür enorm. UMTS fähige Simkarten können bis um das 6 fache schnelleren Zugang ins Internet gewährleisten als nicht UMTS fähige Simkarten. Für viele Nutzer ist dieser Vorteil der Hauptvorteil eines UMTS fähigen Handys.

Ein weiterer Nutzen ist zusätzlich die Videotelefonie. Auch die Videotelefonie existierte bereits vor der Entwicklung des UMTS-Netzes. Allerdings war diese in der Nutzung eher anstrengend und nervig, da die Bildübertragung sehr langsam war. Häufig sind die Bilder entweder komplett stehen geblieben oder gar kurzzeitg verschwunden, zumindest war die Übertragung meist der Echtzeit hinterher, so dass die Videotelefonie wenig Spaß bedeutete und daher auch entsprechend wenig genutzt wurde. Das hat sich mit UMTS fähigen Simkarten komplett geändert. Dank UMTS fähigen Simkarten können die Verbraucher zum Teil sogar neue Features an ihren Handys nutzen. Zum Beispiel existiert das so genannte Videostreaming erst seit der Entwicklung des UMTS. Obwohl das UMTS-Netz schon einen sehr schnellen Datentransfer ermöglicht, soll dieses Netz weiter entwickelt und noch weiter optimiert werden, so dass der Transfer noch schneller ablaufen kann.