yx

Der richtige Handyvertrag

Wer heute einen guten Handyvertrag haben möchte, der muss sich durch einen Wust an Tarifmodellen wühlen, wenn er wirklich zum besten Preis mobil telefonieren, surfen und simsen möchte. Vom Handyvertrag ohne Grundgebühren mit Kosten für jede einzelne erbrachte Leistung bis hin zur Komplettflat ist hier so ziemlich alles möglich. Diese Gebührenstruktur sorgt auch dafür, dass man heute kein Dual Sim Handy mehr braucht, um in jedes Netz kostengünstig oder zum guten pauschalen monatlichen Preis telefonieren zu können.

Die Komplettflat zum Handyvertrag ist vor allem für Geschäftskunden gut geeignet, die eine große Zahl von Telefonaten in alle möglichen Netze führen müssen. Sogar für Auslandstelefonate kann man sich inzwischen deutlich ermäßigte Preise oder Volumentarife sichern. Alternativ zur Notebookflat mit UMTS Stick kann man heute auch das Mobiltelefon mit dem Laptop koppeln und die im Handyvertrag integrierte Internetflat nutzen, um seine Mails abzurufen oder die netzgebundene Kommunikation mit der Firmenzentrale aufrecht erhalten. Allerdings muss man hier wissen, dass nicht jeder Handyvertrag mit Internetflat Voice over IP oder die Nutzung der Messenger Dienste zulässt.

Als äußerst günstig für die Kunden hat es sich erwiesen, dass der heutige Handyvertrag aus einzelnen Bausteinen zusammen gesetzt werden kann. Damit kann man sich eine SMS Flat buchen, zum pauschalen Preis innerhalb des eigenen Netzes oder aber in alle deutschen Netze telefonieren. Bei der Suche nach dem günstigsten Handyvertrag stellt man auch fest, dass die Zahl der Anbieter gewachsen ist, obwohl sich mehrere Netzprovider zusammen getan haben. Einige klassische Internetprovider sind in das lukrative Geschäft mit dem Handyvertrag ebenfalls eingestiegen und bieten teils sehr gute Tarife für bestimmte Nutzergruppen an.