yx

Günstige Simkarten ohne Handy

Simkarten ohne Handy sind vor allem für denjenigen lukrativ, der mit seinem bisherigen Mobiltelefon voll zufrieden ist und es gern behalten, aber trotzdem einen günstigen Tarif nutzen möchte. Außerdem gibt es inzwischen so einige Menschen, die sich zum Beispiel eine Handyuhr gekauft haben und dazu Simkarten ohne Handy haben möchten. Eine dritte große Gruppe der Interessenten rekrutiert sich aus denjenigen Mobilfunkteilnehmern, die ein Dual SIM Handy besitzt, und die sich mit Simkarten ohne Handy den günstigen Zugang zu einem anderen Netz sichern wollen.

Simkarten ohne Handy bekommt man inzwischen für alle in Deutschland laufenden Netze. Sie sind nicht nur auf die Nutzer zugeschnitten, die mobil telefonieren und Kurznachrichten verschicken möchten, sondern es gibt auch Varianten, die sich für die Nutzung in einem speziellen USB Stick für den mobilen Internetzugang eignen. Deshalb ist es wichtig, auch bei den Simkarten ohne Handy auf eine kluge Tarifauswahl zu schauen. Hier kann man wählen, ob man Volumentarife oder Flatrates mit einer bestimmten Laufzeit haben möchte. Wenigtelefonierer kommen meist am besten weg, wenn sie Simkarten ohne Handy wählen, bei denen man eine niedrige Grundgebühr bezahlt, die man noch dazu abtelefonieren darf. Sie stellt de facto einen versteckten Mindestgesprächsumsatz dar.

Zu den neueren Anbietern für Simkarten ohne Handy gehören einige Internetprovider. Sie geben quasi als Bonus auf einen DSL Vertrag Simkarten für ihre Kunden aus, bei denen man nur eine einmalige Aktivierungsgebühr zahlen muss, dennoch kostenfrei ins deutsche Festnetz anrufen kann. Allerdings sind hier die Einheitenpreise für Anrufe in eines der Mobilfunknetze und beim Versenden von SMS deutlich höher als bei reinen Mobilfunktarifen

Billige Simkarten

Auf der Suche nach billigen Simkarten? Dann unbedingt ins Internet schauen! Im Internet gibt es zahlreiche Hersteller, die billige Simkarten anbieten. Billige Simkarten müssen deswegen nicht unbedingt, wie andere namhafte Hersteller immer behaupten, qualitativ minderwertiger sein als teure Simkarten. Wer sich zum Beispiel ein zweites Handy neben seinem Haupthandy kaufen möchte, beispielsweise als Sicherheit bzw. als Ersatz, falls das Haupthandy mal zu einem ungünstigen Zeitpunkt seinen Geist aufgeben sollte, für den sind billige Simkarten die ideale Lösung. In der Regel investiert man für ein Zweithandy ja auch deutlich weniger als für ein ständig genutztes Handy, von daher kann man in diesem Fall durchaus auf eine günstigere Simkarte zurückgreifen. Aber auch für jemanden, der speziell am Handy und an den Handygebühren sparen möchte, sind billige Simkarten eine günstige Alternative.

Je nach dem, für welchen Simkarten-Anbieter man sich entscheidet kann man deutlich unterschiedliche Preise bezahlen. Billige Simkarten findet man sowohl für prepaid-Handys, also Handys ohne festen Vertrag, als auch für Handys mit Vertrag. Auch hier unterscheiden sich die Preise. Abhängig davon, ob man sich für ein Prepaid-Handy nach einer Simkarten umschaut oder für ein Handy mit Vertrag kann man deutlich andere Preise zahlen. Viele Anbieter sind mittlerweile auch dazu übergegangen besonders billige Simkarten für zum Beispiel Studenten oder Schüler anzubieten. Auch Rentner können hierbei durchaus im Vorteil sein, wenn es um die unterschiedlichen Simkartenpreise oder die Handytarife geht. Es lohnt sich in jedem Fall sich speziell nach günstigen Angeboten zu erkundigen. Oft bekommt man ja zunächst das teurere Angebot genannt und erst auf Nachfrage erfährt man dann von der günstigeren Variante.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*